Abschlussbericht

Der Abschlussbericht besteht aus zwei Teilen,

1.    dem Sachbericht und

2.    dem Verwendungsnachweis.

Der Sachbericht ist gemeinsam von den Antragstellern zu verfassen und zu verantworten, der Verwendungsnachweis ist von demjenigen zu verfassen, der die Fördermittel für die Initiative verantwortlich entgegen genommen hat.

Die Antragsteller verpflichten sich mit ihrer Antragstellung, nach Abschluss der geförderten Maßnahme innerhalb von sechs Wochen einen Abschlussbericht vorzulegen. Dieser besteht aus einem Sachbericht über den Ablauf der Initiative, die erfolgte Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Presseberichte) und einem Verwendungsnachweis über die eingesetzten finanziellen Mittel.

Die Belege können im Original oder in Kopie eingereicht werden. Die Berichte werden dann in Auszügen auf der Website des Projektes "Weißt du, wer ich bin?" veröffentlicht. Wird die Vorlage eines ordnungsgemäßen Abschlussberichtes versäumt, behält sich das Projekt „Weißt du, wer ich bin?“ die Rückforderung des bewilligten Förderbetrags vor.

Richtlinien zur Erstellung des Abschlussberichtes

Formular für den Sachbericht

Formular für den Verwendungsnachweis (bitte beachten Sie auch die weiteren Formulare beim Ausgabennachweis)